Search

News

100 Tage im Amt - interessant, spannend, lehrreich und fordernd

Nach 100 Tagen im Amt ist es an der Zeit, ein kurzes Fazit zu ziehen. Die ersten Sitzungen im neuen Jahr fanden fast ausschliesslich zur Jahresrechnung 2020, dem Budget 2021 und zum Amtsbericht statt. Darin eingeschlossen waren alle Jahresberichte verschiedener Sparten (z.B. EVO, Wasserversorgung usw.) Seit einigen Wochen nun finden regelmässig "ordentliche" Sitzungen statt. Bisher beeindruckten mich v.a. die vielfältigen Aufgaben einer Gemeinde und auch der kollegiale und respektvolle Umgang innerhalb des Gemeinderates. Zudem habe ich grossen Respekt vor der Vielzahl an Aufgaben, die zu erledigen sind. Für mich persönlich waren die zusätzlichen Sitzungen "meiner" Kommissionen besonders eindrücklich. Bei der EVO (Elektrizitätsversorgung) und FTTH (Fiber to the home) ist die grosse Vielfältigkeit beeindruckend und mein Wissensstand wohl noch lange nicht auf der Höhe. Die Gruppe "allesKlar", die ich gar neu als Präsident begleiten darf, ist in der Suchtprävention aktiv tätig. Auch da sind viele interessante Personen mit grossem Engagement dabei und ich freue mich auf die "Nach-Corona-Zeit", in der wieder Veranstaltungen dazu stattfinden dürfen.

 

Die speditiven Sitzungen mit kompetenten, erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, die vielen Aspekte des Gemeindewesens, aber auch die lehrreichen Stunden des Aktenstudiums motivieren mich sehr, mein neues Amt auch in den kommenden Wochen und Monaten mit viel Freude und Engagement anzugehen! Allen, die mich dabei wohlwollend unterstützen, gilt mein Dank!

 

Jürg Bruhin, anfangs April 2021

vorheriger Artikel Ämterverteilung Gemeinderat
Drucken

Theme picker

Back To Top